Suyaki Bild

Suyaki

Das Yakisugi-Original / das originale Shou Sugi Ban

Suyaki ist das traditionellste und prägnanteste unserer Yakisuig-Produkte. Ausserhalb Japans wird es oft auch “Alligatorhaut” oder “Seidenholz” genannt. Die verkohlte Rußschicht ist wasserabweisend und schützt auch vor UV-Strahlen. Daher hat Suyaki die beste Holz- und Farblanglebigkeit und weist erhöhten Feuerwiderstand auf. Wir tragen Ölbeschichtungen auf, um die Rußschicht zu fixieren. Dies verhindert, dass bei Berührung Ruß gelöst wird und reduziert daher Flecken und erleichtert die Montage. In Japan gibt es unzählige Häuser, die Suyaki mehr als 80 Jahre verwenden trotz kaum oder keiner regelmäßigen Pflege.

1. Erhältliche Profile und Breiten

Stufenfalz
145 mm (Deckbreite 135 mm) – #S14

Spezifikation und Profilzeichnung

Glattkantprofil
145 mm – #S04

Spezifikation Zeichnung 2

Glattkantprofil
195 mm – #S09

Spezifikation Zeichnung

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne

oder klicken Sie hier, um uns zu kontaktieren:

Suyaki Datenblatt

SUYAKI: “Verkohlt” das originale Shou Sugi Ban: stark verkohlt mit großartiger tiefschwarzer Kohlenfarbe – nicht gebürstet

Aussenandwendung: Empflindliche Oberfläche mit sehr hoher Langelbigkeit

Innenausbau: Ins Auge stechende Oberfläche mit prägnanter Textur

Gattung

Cryptomeria japonica, eine in Japan heimische Zypressenart (auch als "Japanische Zeder" gebräuchlich) ist extrem duftend, wetter- und insektenresistent, sanft, mit niedriger Dichte und hoher Formstabilität. "Sugi" auf Japanisch steht für "sugi" in Yakisugi und "Shou Sugi Ban", Nationalbaum von Japan.

Kernholz

Unzählige Kombinationen von Kernholz und Splintholz, Markröhre möglich.

Farbe

Schwarz mit Silberschimmer auf der verbrannten Oberfläche - variierend nach Lichteinfall und Winkel. Plyurethane-gebundene Oberfläche für Innenanwendungen verliert den perlmuttartigen Schimmer und wird gleichmäßig schwarz.

Risse

Feine Risse sind tolerabel, solange sie nicht größer als 2 mm sind und Brettstabilität, Wetterresistenz und Kosmetik nicht negativ beeinflussen.

Feuchtigkeit

Luft- und sonnengetrocknet, dann gebrannt auf 11-14% Holzfeuchte. Die Feuchtigkeit kann durch die Umgebungsbedingungen während Transport und Lagerung variieren. Bitte vor Montage ca. zwei Wochen vor Ort akklimatisieren.

Feuerwiderstand

Yakisugi weist durch seine äußere verkohlte Schicht auf natürliche Weise einen höheren Feuerwiderstand im Vergleich zu unbehandeltem Holz auf. Suyaki weist durch seine verkohlte Rußschicht einen erhöhten Feuerwiderstand auf. Ausserdem bieten wir Brandschutzimprägnierungen für Aussen- wie Innenbereiche an, derzeit können wir Brandschutz nach Klasse B1 anbieten (nach EN 13501-1).

Formstabilität

Verzogene, krumme or gebogene Bretter werden im Rahmen des Säge-, Trocknungs-, Fräse-, Brenn-, Beschichtungs- und Verpackungsprozesses ausgesondert. Weil die Wachstumsringe meist nach außen des Brettprofils ausgerichtet sind, sind minimale Biegungen üblich und tolerabel. Solche Biegungen sind nach Montage nicht mehr wahrnehmbar - Muster biegen sich wegen ihrer kurzen Länge tendeziell etwas stärker als das Endprodukt

Struktur und Textur

Kleine bis große Kratermuster, abhängig von Maserung, Produktionsbedingungen, Brettdicke, Feuchtigkeitsgrad, etc. Die Rußschichts ist ca. 2 mm dick. Die verkohlte Oberfläche besitzt eine empflindliche und leicht zu beschädigende Hülle, solange sie nicht beschichtet wurde.

Äste

Unlimitiert, feste Knoten erlaubt.

Holzhärte

320 –510

Maserung

Außenseite der Stammflächen sind den Außenflächen des Brettprofls zugewandt, um Witterungsbeständigkeit zu gewährleisten, immer mit flacher Körnung und abgewinkelter Körnung zu den Rändern. Die Bretter werden für eine gleichmäßige Maserungsdichte und -struktur eingestuft, wobei unregelmäßige Körnungen oder Bretter aussortiert werden

Beschichtung

Es gibt zwei Beschichtungsoptionen:

- Für Aussenanwendungen ein penetrierendes Öl mit flexiblen härtenden Ölkomponenten, welche die lose Rußschicht in die Oberfläche bindet, so dass sie versandt und montiert werden kann. Nach der Trocknung werden minimale Rußbestandteile bei Berührung gelöst, aber die Oberfläche bleibt weich. Die beschichtete Oberfläche ist zwar sehr lange haltbar, ist aber nicht für hochfrequentierte Bereiche geeignet.

- Für den Innenausbau bindet eine belastbare oberflächenhärtende Beschichtung die Rußschicht in einer robusten, abwaschbaren Oberfläche. Die Farbe ist dann konsistent Satinschwarz.

- Unbeschichtetes verkohltes Suyaki ist bei Berührung weich und rußig und ist empfindlich leicht zu beschädigen. Da während des Transports ein teilweiser Abrieb der Oberfläche nicht zu vermeiden ist und unbeschichtetes Suyaki einfach zu ungewöhnlich in Europa ist, versenden wir kein Suyaki ohne Beschichtung. wird seine Farbe genauso verlieren wie unbehandelte sonstige Holzprodukte. Die Oberfläche ist zu Beginn rußig, wird aber auch nach dem Waschen oder erstem heftigem Regen kaum Rußschicht verlieren. Die leichte Rußschicht wird ganz langsam erodieren und die Farbe auf natürliche Wiese organisch verwittern